Videokonferenz, analog oder beides im Verein?

Die Pandemiezeit hat uns dazu gezwungen, unser Privat-, Berufs- und auch Vereinsleben wenn möglich online abzuhalten. Videokonferenzen sind zum täglichen Brot geworden und nun stellt sich die Frage, ob diese vielleicht nicht auch in Zukunft vorteilhaft eingesetzt werden können.  

Wir alle haben uns daran gewöhnt, praktisch und jederzeit von zu Hause aus sich untereinander und miteinander zu vernetzen. Zeitlich und örtlich flexibel zu sein. Warum das in Zukunft bei terminlichen Engpässen nicht weiterhin nutzen? Lieber online Kontakt, als gar kein Kontakt!  Vor allem wenn man sich bei Projekten oder Aktivitäten schnell im Vorstand abstimmt, hat es doch auch Vorteile.

Wir tauschen uns dazu gerade auf Social Media in unseren Kanälen darüber aus. Uns würde auch interessieren, wie du darüber denkst.